Kitchenaid Stabmixer Test

Hinweis: Das Kitchenaid Stabmixer Set (Modell 5KHB2571ESX) wurde für diesen Test von mir käuflich erworben. Das unten detailliert dargestellte Produkt stellt explizit keine Gratisgabe des Herstellers dar und wurde nach bestem Wissen und Gewissen unabhängig beurteilt.

Kitchenaid Stabmixer

Kitchenaid Stabmixer (Edelstahl, 5 Geschwindigkeitsstufen)
Meistgekauft bei Amazon.de

Inhalt

Testbericht: Das Kitchenaid Stabmixer Set im Test

Klare Linien, eine puristische Farbgestaltung und wenige, aber dafür detailverliebt gesetzt Details: Der Kitchenaid Stabmixer mit fünf Geschwindigkeitsstufen aus Edelstahl setzt auf optische Zurückhaltung in klassischem Grau, die die cleveren Funktionen des Geräts formschön umrahmen. Dabei steht der Hersteller für eine gute Qualität, die sich vor dem Vergleich mit namhaften Mitbewerbern in der Regel nicht scheuen muss. Ob dies auch auf den Stabmixer aus dem Hause Kitchenaid zutrifft, soll im Rahmen unseres ausführlichen Tests herausgefunden werden.

Zubehör: Der Lieferumfang

Im umfangreichen Lieferumfang enthalten sind neben dem eigentlichen Pürierstab ein Mixerkrug mit Mengenskala und einem Fassungsvermögen von einem Liter, ein Mischerarm, Schneebesenzubehör, ein S-Messer- und Sternmesseraufsatz, ein Aufschäumaufsatz, ein Mixerkrug, Zerhackerzubehör sowie ein abnehmbarer Topfschutz, ein Messerschutz und ein praktischer Aufbewahrungsbehälter. Da der Gebrauch intuitiv gelingt und die Produktkomponenten schnell miteinander verbunden werden, lässt sich der Mixer umgehend nach dem Auspacken in Betrieb nehmen. Insgesamt vermitteln die gelieferten Produkte also einen guten Eindruck und bilden eine sinnvolle Einheit.

Technische Eigenschaften im Überblick

Der Kitchenaid Stabmixer mit der Modellnummer 5KHB2571ESX besteht aus hochwertigem Edelstahl und strapazierfähigem Kunststoff. Er verfügt über fünf Geschwindigkeitsstufen, einen abnehmbaren Schaft, 50/60 Hertz und zwei Mischarmen mit Drehverriegelung, die 20 cm und 33 cm lang sind. Laut Herstellerangaben besticht das lediglich 6,5 cm x 6,5 cm x 39,7 cm große Gerät, das in weiteren Farbausführungen erhältlich ist, mit einer mittleren Leistung von 180 Watt. Diese ist in Relation zu anderen qualitativen Mitbewerbern gesehen verhältnismäßig gering, für die Hobbyküche aber in jedem Fall völlig ausreichend. Die maximale Drehzahl von 11.000 Umdrehungen pro Minute darf sich ebenso wie der kraftvolle Gleichstrommotor sehen lassen. Letzterer soll eine angenehme Laufruhe garantieren, die für Mixer erfahrungsgemäß keine Selbstverständlichkeit darstellt. Beachten Sie aber, dass die maximale Drehzahl je Aufsatz variiert. So befindet sich diese beim Messer zwischen 6.100 und 11.000, während der Schneebesen "nur"l 610 bis 1.100 Umdrehungen pro Minute verzeichnen kann. Ähnliches gilt für den Zerhacker, dessen Rotationswert pro Minute zwischen 1.020 und 1.830 liegt. Erwähnenswert ist zudem das Gewicht des Mixers, das vorab Fragen aufwirft. So ist dieses zum Zeitpunkt des Tests auf Amazon.de mit satten und äußerst unhandlichen 3,5 kg angegeben, welches sich nach eigener Messung inklusive Kabel auf ein schlankeres Kilogramm verringert. Warum in puncto Produktbeschreibung nicht nachbessert wird bleibt mir ein Rätsel.

Lautstärke und Stromverbrauch

Produktliebe auf den ersten Blick?

Gelungen ist zweifelsfrei das formschöne Design, das diese Stabmixer von Kitchenaid mit Bajonettverriegelung auszeichnet. Edelstahl bereichert schließlich fast jede Küche mit einer zeitlosen Eleganz, die von hochwertigen Materialeigenheiten abgerundet wird. Dabei liegt das ungefähr ein Kilogramm schwere Produkt gut in der Hand, was nicht zuletzt dem weichen Komfortgriff zu verdanken ist. Die scharfen Messer sind ebenfalls aus Edelstahl gefertigt und können bei lang anhaltendem Gebrauch nachgeschliffen werden, um ein bestmögliches Mixergebnis zu gewährleisten. Dies ist jedoch optional, nachdem sich der verarbeitete Edelstahl als generell äußerst widerstandsfähig zeigt. Aufgrund der Tatsache, dass das Gerät auf eine externe Stromversorgung angewiesen ist, wird die Flexibilität in der Praxis hin und wieder leicht eingeschränkt. Die Kabellänge von 152 cm besitzt so durchaus noch Spielraum, wobei eine Umstellung auf einen Akkubetrieb den Idealfall darstellen würde. Da jedoch die meisten Stabmixer hierauf verzichten, soll dieses Kriterium nicht nennenswert in die Gesamtbewertung mit einfließen. Stellt dies also ein Problem dar, ist denkbar, sich für das etwas teurere Akku-Stabmixer-Modell des Herstellers zu entscheiden.

Ein facettenreiches Schwert

Trumpfen andere Stabmixer mit einer Leistung von bis zu 850 Watt auf, arbeitet dieses Gerät mit gerade einmal 180 Watt. Dies stellt keinen Kritikpunkt dar, denn die Aufgaben, die dem Kitchenaid übertragen werden, meistert er erfreulich geräuscharm und schwingungsruhig. Zugleich läuft der Motor trotz starker Performance nicht heiß und spart dank der geringen Wattanzahl Strom. Ist die Belastungsgrenze erreicht, meldet sich der integrierte Überlastungsschutz zu Wort und deaktiviert das Gerät für einige Minuten. Die umfangreiche Ausstattung sorgt dafür, dass diverse Lebensmittel verarbeitet werden können. Diese reichen von Gefrorenem über Suppen bis hin zu Fleisch und Nüssen. Auch die Herstellung von Milchschaum, luftigen Desserts oder feinem Fruchtpüree ist mit diesem Stabmixer möglich. Unglücklicherweise ist das zu bearbeitende Volumen, das der Mixer zeitgleich bewältigen kann, jedoch relativ überschaubar. Möchte man beispielsweise Kräuter zerhacken, gilt es, die Obergrenze von 50 g zu beachten. Geschieht dies nicht, lassen die Endergebnisse zu wünschen übrig. So sind die Resultate, die mit dem 5KHB2571ESX im Allgemeinen erzielt werden, nicht immer ideal. Die Geschwindigkeitsstufen sind am Rad zwar anpassbar, doch selbst auf der höchsten Stufe läuft das Gerät nicht immer geschmeidig. Außerdem gelingt eine Anpassung nur mit beiden Händen, die nicht feucht sein sollten. Befindet sich die Arbeitsplatte in einer ungefähren Höhe von 90 cm, müssen kleinere Personen ihren Arm aufgrund des langen Mixstabes verhältnismäßig hochhalten. Dies ist auf Dauer unbequem und schließt die Nutzung im Sitzen leider aus. Eine größere Person profitiert hingegen von diesem Design, da der Rücken bei einer aufrechten Haltung geschont wird. Problematisch ist ebenso, dass die Messer vor allem bei zähen Speisen in unregelmäßigen Abständen hängen bleiben. Ähnliches lässt sich bei genauerer Betrachtung erkennen, wenn das Testprodukt gereinigt werden soll. Da kleine Wassermengen leicht in den Zerhackeradapter eindringen können, bleibt eine durchweg hygienische Arbeit mit dem Mixer fraglich. Gleichzeitig ist es ratsam, die Teile ausschließlich von Hand zu reinigen, was kostbare Zeit und Nerven kostet. Auf eine regelmäßige Säuberung in der Spülmaschine verzichte ich, da ich bereits mehrfach davon gehört habe, dass sich dabei Teile voneinander gelöst hätten.

Der Stabmixer – Kitchenaids großer Wurf?

Mixen, pürieren, aufschäumen, zerhacken, vermengen, schlagen, häckseln … Mit diesem Stabmixer gelingt die Zubereitung diverser Gerichte schnell und leise. Die Materialkombination aus Edelstahl und hochwertigem Kunststoff ist nicht nur in optischen Fragen gelungen, sondern versteht ebenso in Sachen Produktlanglebigkeit zu überzeugen. Auch der integrierte Überlastungsschutz stellt eine sinnvolle Sicherheitsvorkehrung dar, auf die stets Verlass ist. Der mitgelieferte Topf- und Messerschutz zeigt sich als clevere Ergänzung, die ähnlich der Aufbewahrungsbox gerne verwendet wird. Unglücklicherweise wird dieses durchaus ansprechende Produkterlebnis durch einige Schwächen getrübt, die nicht von der Hand zu weisen sind. Eine Reinigung muss etwa vorsichtig von Hand durchgeführt werden und nimmt dadurch regelmäßig Zeit und kostbare Nerven in Anspruch. Da die Messer sehr scharf sind, ist hierbei besondere Vorsicht geboten. Neugierige Kinder und unachtsame Erwachsene können sich an den Klingen nämlich massiv verletzen. Vor allem die Zerkleinerung von harten oder zähen Lebensmitteln, beispielsweise Mandeln, Teig oder Tiefkühlkost, gelingt nicht immer rund. Meldet sich sodann der Überlastungsschutz zu Wort, wird der Zubereitungsvorgang erzwungenermaßen unterbrochen, was in diversen Fällen unnötig ist. Den Gesamteindruck, den Kitchenaids Stabmixer in Edelstahlausführung hinterlässt, darf dennoch mit bestem Gewissen als gut bezeichnet werden. Gleichzeitig empfiehlt es sich, ihn sorgsam mit ähnlichen Produkten zu vergleichen, da der Preis an den Marktführern gemessen durchaus hoch angesetzt ist. Die formschöne Optik und die gute Haptik relativieren dies zwar auf eine gelungene Art und Weise, doch ein Artikelvergleich, der in unserem technikaffinen Zeitalter keine nennenswerten Umstände bereitet, zahlt sich erfahrungsgemäß stets aus.

Positive Eigenschaften des Pürierstabs:

  • Starker Motor mit 180 Watt läuft nicht heiß
  • Stromverbrauch gering
  • Zubehörset umfangreich und wertig
  • Edles Design und Materialauswahl gelungen
  • Arbeitet geräuscharm und schwingungsruhig
  • Geschwindigkeitsstufen von 1 – 5 anpassbar
  • Gerät liegt gut in der Hand; Gewicht ist angemessen
  • Scharfe Messer können auf Wunsch leicht nachgeschliffen werden
  • Weicher Küchengriff bietet Komfort
  • Topf- und Messerschutz sowie praktischer Aufbewahrungsbehälter cleverer Zusätze im Set
  • Integrierter Überlastungsschutz sorgt für sicheres Arbeiten
  • Stromkabel könnte subjektiv geshen länger sein; Akkumixer als Alternative jedoch im Herstellersortiment verfügbar

Diese Merkmale fielen im Test negativ auf:

  • Langer Mixstab erschwert Nutzung für kleinere Personen
  • Maximales Volumen überschaubar
  • Ausschließliche Reinigung von Hand empfehlenswert
  • Verarbeitungsergebnisse manchmal unsauber
  • Scharfe Messer bleiben hin und wieder in Lebensmitteln wie etwa Teig hängen
Welchen Eindruck hinterlässt der Kitchenaid Stabmixer auf Sie? Haben Sie praktische Erfahrungen sammeln können?

Kommentare

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Sicherheitscode Neues Captcha anfordern
Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld.
Einträge einblenden - Einträge ausblenden

Ihre Vorteile:

Persönlich getestete Stabmixer
 Unabhängiger Vergleich
 Ehrliche Beratung

Meistgelesene Beiträge:

Ihr Stabmixer Experte:

Andreas
Mein Name ist Andreas und ich beurteile seit Jahren diverse Stabmixer unterschiedlicher Hersteller nach Qualität, Leistung und Einsatzmöglichkeiten.
Ergänzend präsentiere ich erprobte und leckere Rezeptideen, und informiere umfassend aus der Welt der Pürierstäbe.
Mehr über mich.