ESGE Zauberstab Test

Hinweis: Der "Zauberstab" von ESGE (Modell M 200 Superbox) wurde für diesen Test von mir käuflich erworben. Das unten detailliert dargestellte Produkt stellt explizit keine Gratisgabe des Herstellers ESGE dar und wurde nach bestem Wissen und Gewissen unabhängig beurteilt.
ESGE Zauberstab (Superbox M 200)
Meistgekauft bei Amazon.de

Inhalt

High End in der Küche: Überzeugt der ESGE-Zauberstab im Test?

Das Qualitätshaus ESGE offeriert mit der ESGE-Zauberstab M 200 Superbox ein Stabmixerset, das ein futuristisches Design in Weiß und eine gehobene Funktionalität als Produkterlebnis der nächsten Kochgeneration verbindet. Mit bis zu 17.000 Umdrehungen pro Minute soll das Herzstück der Box, der Zauberstab, selbst grobe Lebensmittel wie Nüsse oder Tiefgefrorenes hauchzart zerkleinern, was für ähnliche Produkte nicht selten ein ambitioniertes Vorhaben darstellt. Dabei wiegt dieser vermeintliche Alleskönner mit der Modellnummer 90750, der lediglich 7 cm x 7 cm x 35 cm groß ist, zwei Kilogramm und besitzt eine vermeintlich geringe Leistung von 200 Watt. Die Spannung beträgt 230 Volt. ESGE bietet das im klassischen Design durchaus optisch ansprechende Edelstahlstück mit einem ähnlich hochwertigen Zubehörset an, das in diesem Produkttest ebenfalls auf dem Prüfstand steht.

Weltbekannte Qualität aus der Schweiz

Kann die Meisterklasse der Stabmixer vollends überzeugen oder zelebriert sie lediglich den schönen Schein? Eines vorweg: Der Zauberstab und sein darauf abgestimmtes Zubehörset hinterlassen auf mich einen interessanten Eindruck, zugleich konnte der Zauberstab im Jahr 2011 in der entsprechenden Untersuchung der Stiftung Warentest nicht vorbehaltlos überzeugen. Schauen wir uns das Gerät doch einmal genauer an.

Zubehör: Lieferumfang der Zauberstab-Superbox

Unterstützt wird das leistungsstärkste Modell der großen ESGE-Zauberstab Familie, das durch eine Schutzhaube aus poliertem Aluguss abgerundet wird, von den beiden im Lieferumfang enthaltenen Schlagscheiben, dem Multifunktionsmesser, zwei Raspelscheiben, einem Zerhackermesser, dem Zerkleinerer und der Quirlscheibe. Ein Becherset, das zwei skalierte Behälter mit einem Volumen von 300 ml und 500 ml sowie jeweils einen passenden Deckel umfasst, legt ESGE ebenfalls bei.
Auffallend ist in Hinblick auf den Lieferumfang, dass ein spezieller Gemüseaufsatz oder ein Fleischmesser nicht darin enthalten ist. Diese können zwar ebenso wie weitere Reibe- und Schneideaufsätze nachbestellt werden, doch angesichts der gehobenen Preisgestaltung würde ein entsprechender Zusatz die Geldbörse kundenorientiert schonen. Die feinste Raspelscheibe und eine grobe Schneidscheibe müssen ambitionierte Köche bei Bedarf ebenfalls zusätzlich erwerben. Der Hersteller lässt es sich jedoch nicht nehmen, das generell geschmackvoll komponierte Set mit einem passgenauen Zerkleinerer und der patentierten Zauberette aus weichem Kunststoff zu veredeln. In Verbindung mit der eindrucksvollen Motorleistung überzeugen diese als praktische Zusätze für das Zerhacken frischer Lebensmittel, wobei das Reiben von Käse nicht immer zur vollen Zufriedenheit gelingt.
Enttäuschend ist hierbei, dass sich das flexible Plastik, aus dem die Zauberette gefertigt ist, schnell verfärbt. Diese Spuren lassen sich allerdings mit handelsüblichem Speiseöl entfernen. Lesen Sie an entsprechender Stelle mehr zum Zauberette Test.
Als kleines finales Highlight finden angehende Köche "Das große ESGE Koch- und Zauberbuch" im Kaufpreis enthalten, das einen umfangreichen Einblick in 140 leicht nach zu kochende Rezepte bietet.
Die Standhalterung, die ESGE mit der Bezeichnung "Zauberbasis" versah und dem umfangreichen Bundle beilegt, eignet sich außerdem dafür, den mit einer Eintauchtiefe von bis zu 23 cm fähigen Stabmixer und einen Großteil des Zubehörsets stilvoll und sicher bis zum nächsten Einsatz aufzubewahren.

Lautstärke, Motorleistung und Stromverbrauch

Der langlebige AC-Motor versorgt den Mixer mit ausreichend Power, die in zwei Stufen unterteilt wird. Dabei besticht die Erste mit 12.000 Umdrehungen pro Minute, während die Klingen auf Stufe zwei innerhalb 60 Sekunden sogar bis zu 17.000 Rotationen verzeichnen. 

Praxistest: Zauberhafte Genüsse – macht's der Zauberstab möglich?

Der ESGE-Zauberstab besitzt ein außerordentlich großes Funktionsspektrum, mit dem es laut Angaben des Qualitätshauses spielend einfach sein soll, unzählige Lebensmittel zu verquirlen, zu mixen, zu zerhacken oder aufzuschäumen. Die hochwertigen Multimesser zeichnen sich hierbei als verlässliche Produktkomponente aus, die ansprechende Ergebnisse liefern und ihre Schärfe auch im Langzeitgebrauch beibehalten. Dabei bewährt es sich in der Praxis, Rohkost wie etwa Karotten oder Gurken bereits vor der Bearbeitung mit dem Mixer in kleinere Stücke zu hacken. Positiv hervorzuheben sind in jedem Fall die luftig-cremigen Desserts, Suppen oder Kompotte, die mit diesem Küchenhelfer zeitsparend zubereitet und geschmackvoll angerichtet werden können. Aufgrund des 60 cm langen Spiralkabels, das schlüssig an das Gerät angebracht und bis zu 1,5 m ausziehbar ist, funktioniert dies auch in überschaubaren Küchen auf eine flexible Art und Weise. Lediglich das Gewicht von zwei Kilogramm soll an dieser Stelle wohlwollend bemängelt sein, wenn über eine längere Zeitspanne in einer gleichbleibenden Position gearbeitet wird. Erstaunlicherweise scheinen flüssige Teige für den Zauberstab jedoch ein Problem darzustellen, da diese unabhängig der Zutaten häufig verklumpen und am Schüsselboden anhaften. Die Zubereitung von Pfannkuchen oder Gebäckstücken lässt sich dadurch gerne als Zerrreißprobe für die Nerven bezeichnen, ähnlich dem Reiben von großen Käsestücken. Gleichzeitig zeigt auch der Zerkleinerer hin und wieder kleinere Schwächen, die als ungleichmäßiges Ergebnis sichtbar werden. Zwiebelknollen oder Knoblauchzehen formschön zu würfeln gelingt so nicht bei jeder Zubereitung.

Nach erfolgter Arbeit lassen sich die jeweiligen Aufsätze austauschen und wieder in der Zauberbasis verstauen. Diese ist prinzipiell dafür gedacht, das Zubehör zu beheimaten, wenn dieses nicht benötigt wird. Eine durchaus zuvorkommende Idee des Herstellers, doch aufgrund der kompakten Größe ist es nicht möglich, das komplette Set darin zu verstauen. Kunden, die sich zudem dafür interessieren, weiteres Zubehör zu erwerben, müssen letztendlich wieder auf die traditionelle Verwahrung in der Küchenschublade zurückgreifen. Eine gewissenhafte Mixerreinigung per Hand, auf die nach jedem Gebrauch nicht verzichtet werden sollte, gilt hierbei als Selbstverständlichkeit. Das Zubehör darf hingegen ohne Bedenken in der Spülmaschine gereinigt werden. Unglücklicherweise sind die Schutzhaube sowie der Quirl der aktuellen Produktgeneration nicht abnehmbar, was die Reinigungszeit negativ beeinflusst.
Nach erfolgter Arbeit lassen sich die jeweiligen Aufsätze austauschen und wieder in der Zauberbasis verstauen. Diese ist prinzipiell dafür gedacht, das Zubehör zu beheimaten, wenn dieses nicht benötigt wird. Eine durchaus zuvorkommende Idee des Herstellers, doch aufgrund der kompakten Größe ist es nicht möglich, das komplette Set darin zu verstauen. Kunden, die sich zudem dafür interessieren, weiteres Zubehör zu erwerben, müssen letztendlich wieder auf die traditionelle Verwahrung in der Küchenschublade zurückgreifen. Eine gewissenhafte Mixerreinigung per Hand, auf die nach jedem Gebrauch nicht verzichtet werden sollte, gilt hierbei als Selbstverständlichkeit. Das Zubehör darf hingegen ohne Bedenken in der Spülmaschine gereinigt werden. Unglücklicherweise sind die Schutzhaube sowie der Quirl der aktuellen Produktgeneration nicht abnehmbar, was die Reinigungszeit negativ beeinflusst.

Ein gelungenes Händchen in der Küche zeigen

Vergleicht man die ESGE-Zauberstab M 200 Superbox mit ähnlichen Produktzusammenstellungen der Konkurrenz, fällt das Urteil gemäßigter als erwartet aus. Die Funktionen sowie die Verarbeitung des Sets sind zwar durchaus ansprechend gehalten, doch der gehobene Preis sowie die formschöne Optik lassen vorab mehr erwarten. So begeistert auch die Fülle an Zubehör, welches je nach Bedarf optional zu erwerben ist, vor allem anfänglich. Ein genauerer Blick enthüllt nämlich einige kleinere Schwächen, zu denen etwa das Verfärben der Zauberette oder das unregelmäßige Zerhacken seitens des Zerkleinerers, zählt. Diese mindern das modern angehauchte Produkterlebnis auf Dauer etwas. Hätte hingegen lediglich der ESGE-Zauberstab ohne Anhang auf dem Prüfstand gestanden, sähe das Testergebnis durchweg positiver aus: Die Motorleistung dieses kleinen, aber durchaus feinen Mixers ist beachtlich und bildet die gelungene Ausgangsbasis für einen funktionalen Facettenreichtum rund um den heimischen Herd. Auch die intuitive Bedienbarkeit und der komfortable Soft-Membran-Schalter wirken durchdacht und stehen dem Zauberstab gut an. Zusätzlich besticht die Geräteverarbeitung durch einen sichtbar hohen Qualitätsanspruch, der auf eine lang anhaltende Nutzungsdauer hoffen lässt. Abschließend und im Gesamten dürfen Kunden ein gutes Produktbundle erwarten, das in Sachen Zubehör jedoch noch überarbeitet werden könnte. Die weltbekannte Schweizer Produktqualität, mit der sicherlich jedes Unternehmen gerne wirbt, steht letztlich für einen stets kundenorientierten Anspruch, der keine Kompromisse duldet. Da der Hersteller in seinem Sortiment weitere Zusätze offeriert und somit den Austausch eventuell fehlerhafter Gadgets erleichtert, lohnt ein prüfender Blick auf den ESGE-Zauberstab bei Interesse und einem passenden Geldbeutel in jedem Fall.

Fazit: Lohnt der Kauf?

An dieser Stelle finden Sie die wichtigsten Kriterien zum Produkt, die Ihre eventuelle Kaufentscheidung erleichtern sollen, noch einmal übersichtlich und stichpunktartig zusammengefasst.

Folgende Produktmerkmale gefielen im Test:

  • Umfangreiches Zubehörpaket im Kaufpreis enthalten
  • Zauberstab von sehr guter Produktqualität
  • Gehobenes Funktionsspektrum an die moderne Küche angepasst
  • 12.000 bis 17.000 Umdrehungen pro Minute in zwei Stufen einstellbar
  • Leistungsstarker AC-Motor mit 200 Watt
  • Platzsparende Gerätegröße und „Zauberbasis“ als praktische Aufbewahrungsmöglichkeit
  • Solider Helfer am Herd mit langer Lebensdauer
  • Große Fülle an optionalem Zubehör erhältlich
  • Zusatzgeräte spülmaschinentauglich
  • Komfortabler Soft-Membran-Schalter unterstreicht die intuitive Bedienbarkeit
  • Schweizer Markenqualität

Diese Nachteile konnten nicht verzaubern:

  • Ergebnisse variieren je nach Lebensmittel; ungleichmäßige oder klumpige Resultate sind die Folge
  • Gerätegewicht von insgesamt zwei Kilogramm teilweise unhandlich
  • Reinigung des Mixers relativ zeitintensiv
  • Zubehörset qualitativ ausbaufähig; wichtige Basiskomponente wie Fleischmesser fehlen oder müssen zusätzlich teuer erworben werden
  • Set im gehobenen Preissegment einzuordnen
Besitzen Sie einen ESGE-Zauberstab? Können Sie zum Kauf raten? Oder haben Sie Fragen?

Kommentare

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Sicherheitscode Neues Captcha anfordern
Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld.
Einträge einblenden - Einträge ausblenden

Ihre Vorteile:

Persönlich getestete Stabmixer
 Unabhängiger Vergleich
 Ehrliche Beratung

Meistgelesene Beiträge:

Ihr Stabmixer Experte:

Andreas
Mein Name ist Andreas und ich beurteile seit Jahren diverse Stabmixer unterschiedlicher Hersteller nach Qualität, Leistung und Einsatzmöglichkeiten.
Ergänzend präsentiere ich erprobte und leckere Rezeptideen, und informiere umfassend aus der Welt der Pürierstäbe.
Mehr über mich.